ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG

Partnerstory
ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG

EAI
ERP und Fibu Sync

Das Unternehmen

ALPLA ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Kunststoffverpackungen. Das Kerngeschäft ist die Designentwicklung und Herstellung von Kunststoffverpackungen. Zum Unternehmen gehören 172 Werke in 45 Ländern weltweit und über 18.000 Mitarbeiter (Stand 10/2017).

Die
Lösung

... ist eine homogene Datenverarbeitung, die im zentralen FIBU zusammenläuft unabhängig vom Quellsystem, aus dem die Daten kommen.

Hier nimmt die sermocore-Plattform den Platz der zentralen Datendrehscheibe ein und übernimmt die weltweite Datensammlung, -verarbeitung und -verteilung. Sie ist dabei in der unternehmenseigenen Infrastruktur von ALPLA eingebettet und stellt somit einen wesentlichen, strategischen Schritt zur Lösung dieser Herausforderung dar. Die sermocore-Plattform ist dort bereits seit 2011 erfolgreich im Einsatz, aktuell bereits mit mehreren losgelösten Instanzen, je nach Anwendungsgebiet.

Mittels der Lösung von sermocore werden die Daten der ERP-Systeme aller Werke weltweit eingesammelt, aufbereitet, verarbeitet und verteilt. Dabei werden die diversen Systeme über unterschiedliche Schnittstellen und Mechanismen wie SOAP-Webservices, Http-Übertragungsprotokolle (sowohl aktiv als auch passiv), FTP-Datendienste, zeitgesteuerte Übertragungen und vieles mehr angebunden. Zugleich erfolgt die spezifische Datenaufbereitung, z.B. die Konvertierung von internen XML-Daten zu globalen Standardformaten wie X12 oder Edifact. Parallel läuft ein flächendeckendes Monitoring, sowohl auf Software- als auch auf Prozessebene, mit unterschiedlichen Fehlererkennungen und Meldungen. Die sermocore-Plattform bietet, neben vielen weiteren Features auch sehr umfangreiche Reportings, die zusätzlichen Überblick verschaffen. Die Übertragung der Daten vom Quell- in das Zielsystem passiert hier vollautomatisch. Es wurden jedoch von sermocore zusätzliche Mechanismen geschaffen, die eine gezielte manuelle Übertragung von Daten ermöglichen. Dies hat den besonderen Vorteil, dass bei inkonsistenten Stammdaten die fehlerhaften Daten gezielt bereinigt werden können.

Die jahrelange Erfahrung von sermocore ist ein entscheidender Faktor bei der Konzipierung der Lösung. Das spezifische Knowhow wird vor allem in der Beratung, Gestaltung und Umsetzung neuer Prozesse genutzt. Die Firma sermocore stellt hier auf der einen Seite eine moderne technische Softwarelösung zur Verfügung und übernimmt auf der anderen Seite das komplette Management, dieser Software sodass sich die Mitarbeiter der Firma ALPLA auf die unternehmensinternen Tätigkeiten konzentrieren können.

Die Herausforderung

  • Stammdaten sind in den einzelnen Werken weltweit verteilt (Kreditoren, Debitoren und Lieferscheine)
  • Ein zentrales Fakturierungssystem (FIBU) aber viele extern verteilte Produktions-ERP-Systeme
  • Unterschiedliche Zeitzonen
  • Zeitnahe Verarbeitung
  • Unterschiedliche Systeme und Schnittstellen
  • Rasant wachsende Unternehmenslandschaft (neue Standorte)



ZITAT

„Mit sermocore haben wir den richtigen Partner gefunden: Für unser global tätiges Unternehmen bringt sermocore das notwendige Fachwissen und die entsprechende Technik mit, um die täglich entstehenden, teilweise sehr komplexen Problemstellungen mit uns gemeinsam umzusetzen. Wir sind mit der partnerschaftlichen Zusammenarbeit sehr zufrieden und fühlen uns in unserer strategischen Entscheidung, sermocore als zukunftssicheren Partner gewählt zu haben, bestätigt.“

Heinrich Winkler,
Corporate Information Management (Business Analyst) ALPLA